Der Energieausweis

 

Für jede EA-Berechnung erstellen wir zuerst ein 3D-Modell welches wir unser Kunde zur EA-Berechnung stehts beilegen.

 

 

Der Energieausweis ist ein  Instrument zur Beurteilung des Energiebedarfes eines Gebäudes. Der Ausweis ist durch das EAVG (Energieausweisvorlagegesetz) 2012 geregelt und legt fest, wer, wann und wofür dieser Ausweis benötigt wird und welche rechtlichen Konsequenzen der Verkäufer bzw. Vermieter trägt wenn nicht rechtzeitig ein Energieausweis vorgelegt wird.

Dieser  Ausweis kann entweder durch ein vereinfachtes oder einem  detaillierten Berechnungsverfahren erstellt werden. Geregelt wird dies durch die  OIB-Richlinie-6 und dem Berechnungsleitfaden zur OIB-Richtline 6.

Unklare Punkte werden in den erläuternden Bemerkungen zur OIB Richtlinie 6 sowie in der EU Gebäuderichtlinie geklärt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des österreichischen Instituts für Bautechnik unter http://www.oib.or.at/

 

Basic-Ausweis:

Dieser Ausweis gilt wenn das Objekt älter als 10 Jahre ist und keine Unterlagen (Pläne, Info über Wand-, Decken- und Bodenaufbauten) vorhanden sind. Hier wird das vereinfachte Verfahren angewendet. Der Vorteil ist ein relativ günstiger Ausweis. Der Nachteil ist eine ungenaue Berechnung mit sehr schlechter Energiekennzahl.

Download: Erfassungsbogen Basic

 

Standard-Ausweis:

Der Standardenergieausweis ist der gängigste Energieausweis. Dieser wird bei vorhanden Plänen und bekannten Wandaufbauten angewendet.  Er wird angewendet wenn das Haus nicht älter als 10 Jahre ist bzw. bereits über eine Wärmedämmung verfügt und sich energetisch betrachtet, die Qualität gegenüber alten Gebäuden erheblich besser ist.
Weiter wir dieser für die Beantragung einer Förderung bei Sanierungsmaßnahmen angewendet. Nähere Informationen hinsichtlich Förderungen finden Sie etwas weiter unten.

Download: Erfassungsbogen Standard

 

Neubau-Ausweis

Optimalste Energieeffizienz durch genaueste Berechnung. Für den Neubau eines Niedrigenergiehauses und zur Beantragung der Wohnbauförderung wird die Berechnung eines detaillierten Energieausweises herangezogen. Hier werden sämtliche Wände, Fenster, Dach, Decken lt.OIB LR6 detailliert  berechnet. Zonen unterschiedlicher Raumtemperaturen und genaue Angaben über Heizungs- u. Warmwasseranlagen werden berücksichtigt.

Download: Erfassungsbogen Neubau

 

Sanierung:

Die österreichische Bundesregierung stellt jährlich € 100 Millionen für die thermische Sanierung, Fenstertausch, Einzelmaßnahmen (Heizungstausch und Deckendämmung) von bestehenden Gebäuden in Form von nichtrückzahlbaren Einmalzuschüssen bereit. Voraussetzung für eine Förderung ist unter anderem ein gültiger Energieausweis welche Sie bei uns preiswert erstehen können.

 

Thermische Sanierung

·         Umfassende Sanierung klima:aktiv Standard

·         Umfassende Sanierung guter Standard

·         Teilsanierung 30%

·         Teilsanierung 20%

Für sämtliche Thermische Sanierungen sind 2 stk. Energieausweis Standard notwendig. Das notwendige Förderformular erstellen wir Ihnen gratis zu den Ausweisen.

 

Einzelmaßnahme

·         Dämmung der gesamten obersten Geschoßdecke bzw. Dachfläche

·         Sanierung / tausch von mind. 80 % der bestehenden Fenster

Hierfür ist 1 stk. Energieausweis Standard notwendig Das notwendige Förderformular erstellen wir Ihnen gratis zu dem Ausweise.

 

Umstellung des Wärmeerzeugers

·         Voraussetzung für eine Förderung ist, dass das Bestandsgebäude entweder bereits dem guten Standard einer umfassenden Sanierung entspricht oder dass gleichzeitig eine förderungsfähige thermische Sanierungsmaßnahme durchgeführt wird.

Hierfür ist 1 stk. Energieausweis Standard notwendig Das notwendige Förderformular erstellen wir Ihnen gratis zu dem Ausweise.

 

Nachstehend der Link zum  Förderantrag für die Bundesförderung.
http://www.umweltfoerderung.at/uploads/foerderungsantrag_efh_sanierungsscheck2016.pdf

Die Höhe der jeweiligen Förderungen finden Sie hier.
http://www.umweltfoerderung.at/uploads/infoblatt_efh_sanierungsscheck2016.pdf

Weitere Informationen hinsichtlich Förderungen finden Sie hier.
http://www.umweltfoerderung.at/kpc/de/home/umweltfrderung/fr_private/energiesparen/sanierungsscheck16/